Destinationen

Destinationen

Distretto Turistico dei Laghi-Stresa, foto di Andrea Lazzarini Editore (www.enit

„Verbano Cusio Ossola“, zwischen Bergen und Hügeln

Eine Provinz, welche von den Farben der Natur beherrscht wird, wo das Grün der Vegetation mit den Farbtönen der Erde verschmilzt. Die einzigartige Landschaft ist ideales Ziel für Naturliebhaber und lange Spaziergänge an der frischen Luft.

La Basilica di San Francesco ad Assisi (foto Regione Umbria)

PERUGIA, ZENTRUM IM GRÜNEN HERZEN ITALIENS

Auf der Suche nach Orten und Landschaften, in denen sich eine Vergangenheit verbirgt, die neu entdeckt werden will. Die ruhmreiche Geschichte Perugias lässt sich in tausend Winkeln der Stadt bewundern, in denen sich Vergangenheit und Gegenwart gegenseitig ergänzen, um zu einer unvergesslichen Stimmung zu verschmelzen.

Cecina

Cecina ist nicht nur wegen des Meeres, sondern auch wegen seiner Geschichte einer der beliebtesten Urlaubsorte Italiens.

Pallanza, splendida cittadina del Golfo Borromeo (www.verbania-turismo.it)

VERBANIA, EIN GARTEN AM SEE

Die Stadt, die durch die Vereinigung von zwei Orten entstanden ist, ist ein zauberhaftes Schmuckstück. Der See und die Schönheiten der Natur und der Kunst an den Ufern verwandeln die junge Provinz in eine zauberhafte Landschaft.

Il carosello della Disfida, il Giuramento (www.paesionline.it)

DIE VERSCHIEDENEN FACETTEN APULIENS

Die im Juni 2004 gegründete Provinz Barletta Andria Trani wird 2008 rechtskräftig; sie ist gemeinsam mit Monza Brianza und Fermo eine der drei neuen italienischen Provinzen, die gemeinsam den parlamentarischen Gründungsweg gegangen sind.

Un’immagine della Val di Non (www.unitn.it)

TRIENT, STADT DER TAUSEND FARBEN

Der Zauber des trientinischen Hauptortes und seiner Provinz. Von den antiken Römern zur heutigen Zeit: Trient zeichnet sich schon immer durch Kunst, Geschichte und ein vielfältiges Tourismusangebot aus.

Castello di Andraz

BELLUNO, EINE VON BERGGIPFELN UMRAHMTE STADT

Die nördlichste Region Venetiens aus der Nähe betrachtet. Belluno und seine Provinz bieten zauberhafte Szenarien und Urlaubsmöglichkeiten für jede Zeit des Jahres.

Modigliana, rocca La Tribuna (www.emiliaromagnaturismo.it)

FORLÌ , STADT DER KUNST

Forlì wurde in der Vergangenheit mit einer Reihe von symbolischen Attributen und Bauten angereichert, die als derartige baulichen “Sanierungen” ausfielen, dass das Aussehen einiger Viertel dadurch radikal veränderte wurde.

Vista panoramica della città (www.marenostrum.it)

NUORO, DAS „ATHEN SARDINIENS”

Eine Stadt, in der Bauten und Traditionen der Antike perfekt mit dem modernen Stadtbild verschmelzen. Die Provinz von Nuoro ist für ihre weißen Strände und das kristallklare Meer sowie für den Gennargentu-Naturschutzpark und ihre Nuraghen bekannt, die als einzigartige Zeugnisse für die erste Besiedelung der Gegend stehen.

Uno scorcio del Duomo nel centro storico della città (foto della Regione Emilia

PARMA, GLORREICHE HAUPTSTADT DER HERZÖGE

Nach jahrhunderlangen Kämpfen und Fremdherrschaften bekam Parma eine zentrale Rolle und blieb fast zwei Jahrhunderte lang Hauptstadt eines Herzogstums. Ausser zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die von dieser glorreichen Vergangenheit zeugen, befinden sich in der Provinz Parma einige Orte, die einen Besuch wert sind.