DIE EINSIEDELEI DES HEILIGEN ROMUALD (CAMALDOLI)

Von der Faszination florentinischer religiöser Stätten gefangen, auf der Entdeckung des Tals des Casentino - ein idealer Ort, um sich wie die Pilger zum Gebet zurückzuziehen: die Einsiedelei von Camaldoli.

Die Umgebung von Florenz hat außergewöhnliche natürliche Formationen zu bieten, die in der Vergangenheit ebenso wie heute die ideale Kulisse zur Meditation und zum Gebet darstellen, Stellen, an denen ein künstlerisches Erbe entstand, das eng mit diesen religiösen Stätten verknüpft ist.
Im Tal des Casentino, an den Hängen der Bergkette des Apennins, die die Toskana von der Emilia Romagna trennt, erhebt sich der Klosterkomplex von Camaldoli. Der Kamaldulenserorden wurde von dem Heiligen Romuald gegründet, der 1012 mit einigen Jüngern hierher kam und in über eintausend Meter Höhe die ersten fünf Klosterzellen errichtete. Nach der Gründung des Sacro Eremo (der Heiligen Einsiedelei) konstruierte der Heilige ein wenig weiter unten ein Haus für Gäste und Pilger. Und auf der Grundlage dieses Hospizes entstand das gegenwärtige Kloster im Sinne der Benediktinerreform, die auch den Grundgedanken dieser Klostergemeinschaft bildet. In eine intakte und üppige Natur eingebettet, erscheint das Kloster als ein mächtiger, wuchtiger, strenger, doch gleichzeitig gegliederter Bau. In seinem Inneren befinden sich zwei Kreuzgänge, das Refektorium, das Gästehaus und die Zellen der Mönche. Die jetzige Kirche, die auf den Ruinen ihrer Vorgänger errichtet wurde, wurde im 18. Jahrhundert modernisiert und enthält einige Gemälde von Vasari. 
Von beträchtlichem Interesse ist die von 1543 stammende alte Klosterapotheke, die mit herrlichen Nussbaummöbeln eingerichtet ist und zahlreiche alte Utensilien enthält, welche die Mönche zur Zubereitung von Arzneimitteln und Balsam benutzten. 
Heute kann dieser Komplex einen spirituellen Aufenthalt für jede Art von Urlauber bieten, besondere Gastfreundschaft gebührt demjenigen, der in Natur und Geschichte, in die Kunst und die Pflege von Körper und Geist eintauchen möchte
Die Gäste können von vielen Dienstleistungen Gebrauch machen, zu denen auch der Verleih von Mountainbikes, Swimmingpools, Tennisplätze, Ausflüge mit Führung durch den Park und durch die zahlreichen Museen für Archäologie, verschiedene Wege zur Endeckung der historischen Wurzeln des Ortes, zu mittelalterlichen Klostern und Stätten des letzten Weltkrieges gehören. 
Der Komplex kann einzelne Besucher, Pilger, Familien und Gruppen aufnehmen. Es gibt viele Möglichkeiten der Übernachtung: das Kloster verfügt über eine große Zahl komfortabler, kürzlich umstrukturierter Zimmer, über Ferienwohnungen mit 4 bis 9 Schlafplätzen, über Bauernhäuser mit vielen Zimmern für größere Gruppen, die dank ihrer Geräumigkeit auch für Sitzungen und Konferenzen verwendet werden können.