ITALIEN – EIN THERMALPARADIES

Auf der italienischen Halbinsel gibt es viele Orte, die sich der Pflege und Heilung des Körpers verschrieben haben: aufs Neue in ihrem antiken Glanz erstrahlende Thermen, in denen die wohltuende Wirkung schwefelhaltigen Wassers genutzt und Massagen sowie entspannende Schönheitsbehandlungen angeboten werden.

Einen wahren Boom hat der italienische Thermaltourismus in den letzten Jahren erlebt, ein Erfolg, der auch damit zusammen hängt, dass man sich zunehmend der Notwendigkeit bewusst ist, Wege zur Wiedererlangung seines Wohlbefindens zu suchen, dass man der geistig-körperlichen Gesundheit gegenüber aufmerksamer geworden ist und sich allseits der Wunsch nach Momenten absoluter Entspannung außerhalb des gewohnten, hektischen Alltagsbetriebes breit macht. Wellnesscenter, Massagen, schwefelhaltiges Heilwasser sind die Erkennungszeichen eines sicheren Erfolgs. Die Urlaubsphilosophie ist klar: die Kombination aus dem traditionellen Aufenthalt am Meer, im Gebirge oder einer Städtetour durch die zahlreichen italienischen Kunststädte mit einem Zeitraum, den man der Regenerierung von Körper und Geist widmet – daraus ergibt sich das Angebot neuer Urlaubsziele, bei denen Wellness, Kultur und Weingastronomie miteinander verbunden werden. 
Diese neuen Anforderungen und Trends des Marktes treffen den Tourismussektor und insbesondere die Hotelindustrie nicht unvorbereitet an: traditionelle Hotels oder antike Thermen verwandelten sich in echte Wellnessoasen. Der Schlüssel liegt also in einem avantgardistischen Angebot ausgefeilter und raffinierter Dienstleistungen, verbunden mit einer Assistenz durch qualifiziertes Personal, um einer Klientel gerecht zu werden, die immer aufmerksamer gegenüber der von der Einrichtung angebotenen Auswahl und “nach Maß zugeschnittenen” Paketen sind. Der Trend geht da hin, Aufenthalte nach Thema zu bieten, die den unterschiedlichsten Ansprüchen der Gäste gerecht werden: von Paaren auf der Suche nach einem romantischen Urlaub in märchenhaften Anwesen und antiken Schlössern bis zum für Familien geeigneten Erholungsurlaub in Thermalhotels oder Feriendörfern.  Die innovativste Formel jedoch scheint die eines “Blitzurlaubs” zu ein, eines Wochenendes oder einzigen Tages, den man einer regenerierenden Pause widmet, die sich zu jeder beliebigen Zeit des Jahres einrichten lässt. 
Dabei ist nicht gesagt, dass das Ganze von Luxus und Exklusivität charakteristisiert sein muss. Viele Hoteleinrichtungen warten mit Komplettangeboten auf, die jedem Anspruch gerecht werden: Aufenthalte in Traumhotels werden ebenso angeboten wie Entspannungsurlaube in etwas einfacheren 3-Sterne-Hotels, die jedoch keinesfalls die Qualität aus dem Auge verlieren.
Italien ist eine Garantie für Wellness. Es bietet eine große Auswahl an Zentren in unterschiedlichsten Gegenden, vom milden und gemäßigten Klima im Norden bis zu den sonnigen mediterranen Gegenden des Südens. Die gefragtesten Ziele sind Kampanien, Venetien, die Toskana und das Trentino. In Kampanien vereint Ischia im Hinblick auf das Wohlbefinden ganz besonders kostbare Schätze in sich. Die Insel bietet nicht nur unzählige Heilquellen, sondern auch ein natürliches Vermögen und eine Vegetation voller Magie. In Venetien hat man die Wahl zwischen Einrichtungen, die sich am Meer befinden – wie die Termen von Bibione –, und von den Gipfeln der Dolomiten umgebenen Etablissements – wie Recoaro. Eine einzige Hügellandschaft voller warmem Wasser, Wäldern und tausendjährigen Pflanzen bietet das toskanische Territorium, auf dem man Thermen wie Saturnia, Venturina, San Casciano Bagni und Chianciano Terme findet. Schließlich das Trentino, eines der renommiertesten Ziele für Wellness-Liebhaber. Die alpine Region wird kontinuierlich für ihre Einrichtungen ausgezeichnet und kann auf eine Reihe von medizinisch-ästhetischen Angeboten der Avantgarde verweisen. Das Territorium wird dabei nie vernachlässigt, da man hier auf maximale Nutzung einheimischer Produkte, sowohl bei Tisch als auch im Wellnesscenter setzt und beständig Informationsmaterial über Radwege, Wanderpfade, thematische Exkursionen unter Mitarbeit erfahrener Experten und Guides, die den Besuchern das Gebirge näher zu bringen wissen, zur Verfügung stellt.