Lana

Lana liegt zwischen 250 und 1.910 m. ü. M. und ist Zentrum des ältesten Obstanbaus Südtirols. Der Ort ist inmitten der Farben und Düfte der alpinen Landschaft gelegen. Die Gegend ist ideales Urlaubsziel für Familien und bietet zahlreiche Möglichkeiten für einen Kultur- und Sporturlaub.

Lana, am Südhang des Kessels von Meran und an der Mündung des Ultentals gelegen, ist die größte Obstbaugemeinde Südtirols. Es ist ein lebhaftes Dorf inmitten einer typischen Alpenlandschaft mit unzähligen Angeboten, nicht nur für Sport und Entspannung, sondern auch für Kunst und Kultur.
Historisch gesehen kann Lana auf etwa vierzig Kirchen, Kapellen und Klöster verweisen, die sich über das gesamte Gebiet verteilen und zu denen auch die legendären Ruinen der Leonburg sowie der Burgen Braunsberg und Brandis gehören. Auf dem Kulturkalender stehen dagegen das ganze Jahr über attraktive Veranstaltungen wie die Kürbistage, das Festival LanaLive, das Blütenfest, Theatervorstellungen unter freiem Himmel und der entzückende Weihnachtsmarkt am Jahresende.
Wer den Kontakt zur Natur sucht, kann Lanas „Hausberg“, dem Vigiljoch, einen Besuch abstatten, einen entspannenden Spaziergang am Brandiswaal unternehmen oder einen Ausflug in die wildromantische Gaulschlucht machen. Wer dagegen ausgiebig Shoppen gehen will, wird sich in der quirligen Fußgängerzone „Am Gries" im historischen Zentrum richtig wohlfühlen. Golfliebhaber kommen am 9-Loch-Golfplatz Brandis auf ihre Kosten.