PESCHICI

Peschici, renommierter Badeort des Gargano, wurde für seine Wasserqualität und das gesamte System seiner Urlaubseinrichtungen mehrmals mit der europäischen Blauen Flagge ausgezeichnet.

Dutzende und Aberdutzende von hervorragenden Hotels, gut ausgestatteten Campingplätzen, Urlaubsresidenzen und Ferienanlagen warten mit allem Komfort auf und machen es zum internationalen Urlaubsziel.
Seine Küste bietet eine Aufeinanderfolge majestätischer Kaps, in denen sich teilweise Meereshöhlensysteme und Buchten verbergen, die in manchen Fällen nur über das Meer erreichbar sind. Die Pinien nehmen einen großen Teil des Territoriums, von den Hügeln des Landesinneren bis zu den Stränden, ein und schenken daher auch in ganz heißen Sommern Schatten und Erfrischung.
Die Ortschaft liegt auf dem Gipfel eines imposanten, aus der Adria emporragenden Karstfelsens und dominiert die darunterliegende Bucht. Der historische Ortskern zieht sich vom Hafen bis zur Festungsanlage des schwäbischen Kastells. Wegen seiner Schönheit wird Peschici auch "Perle des Gargano“ genannt. Es setzt seine Besucher mit dem malerischen Gewirr aus Gassen im historischen Zentrum in Erstaunen und entzückt im Sommer mit zahlreichen Souvenir- und Kunstgewerbelädchen, dem intensiven Duft seines Hinterlands und dem herrlichen Flair an seiner bezaubernden Küste. Zu besichtigen gibt es das normannische Schloss, den Turm "del Ponte" und die Kirche Santa Maria delle Grazie.
Das Gebiet zwischen den Gemeinden von Vico del Gargano und Vieste ist reich an Wundern, die auf Entdeckung warten. Es ist das ideale Ziel für einen abwechslungsreichen Urlaub, bei dem Sonne und Baden im Meer auch mit Ausflügen oder Führungen auf dem Wasser und an Land verbunden werden können, denn hier gibt es ebenso viele landschaftliche wie historische und kulturelle Schätze. Die Grotten, Buchten und goldenen Strände sind schlichtweg zauberhaft. Ebenso reizvoll ist die Landschaft des Parco Nazionale del Gargano, in den Peschici vollständig eingebettet ist. Dieses Schutzgebiet nimmt etwa 120.000 Hektar der Provinz Foggia ein und umfasst auch die Tremiti-Inseln. Der Park ist das Zuhause vieler, teilweise seltener Tier- und Pflanzenarten und lädt zu den verschiedensten Aktivitäten wie Radfahren, Reiten, Trekking oder Birdwatching ein.

bevorzugte Unterkunft